Afghanistan Analysts Network – English

AAN in the Media

«Wenn die Taliban mich lassen, würde ich gerne Medizin studieren» 

< 1 min

Neue Zürcher Zeitung, 24 February 2022

In this article about the exclusion of women and girls from education under the second Taleban regime, the Swiss daily quotes from an AAN report that the Taleban position vis-a-vis girls education has in fact changed in some aspects (in German):

Laut einem Bericht des Afghanistan Analysts Network dürfte sich die Haltung der Taliban gegenüber der Bildung von Frauen und Mädchen in den vergangenen Jahren verändert haben. In den 1990er Jahren war es verpönt und unter Strafe gestellt, dass Mädchen sich bilden, einige wichen in geheime Untergrundschulen aus. Diesmal gibt es glaubwürdige Berichte, dass auch Taliban-Führer ihre Töchter in die Schule schicken, sie gar studieren lassen. Vor 2009 brannten die Taliban in den von ihnen eroberten Gebieten noch alle Schulen nieder und töteten die Lehrer. Damit verspielten sie sich bei der lokalen Bevölkerung so viel Goodwill, dass sie einen neuen «Code of Conduct» für ihre Kämpfer erstellten. Fortan blieben die Schulen offen. Bevor die Taliban die Macht im ganzen Land übernahmen, gab es sogar eine Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium des verfeindeten afghanischen Staates.