Afghanistan Analysts Network – English

AAN in the Media

Hoffnung auf einen neuen Friedensprozess in Afghanistan

< 1 min

Neue Zürcher Zeitung, 18 January 2018

The leading Swiss daily reports that “a peace process for Afghanistan has recently come stronger into the discussion again.” The article quotes AAN’s Obaid Ali who agrees that some new dynamism was existing, but warned against too much optimism, particularly about the recent Istanbul talks.

Obaid Ali von der Denkfabrik Afghanistan Analysts Network in Kabul (AAN) verneint nicht, dass eine gewisse Dynamik zu beobachten ist. Er betont allerdings, dass es bis anhin keinerlei konkrete Ergebnisse gebe. Zudem sei zwischen den unterschiedlichen Initiativen zu unterscheiden. Die Gespräche in der Türkei fanden zwischen einer abtrünnigen Splittergruppe der Taliban und dem Hezb-e Islami statt. Die Partei des ehemaligen Kriegsfürsten Gulbuddin Hekmatyar war im Mai letzten Jahres in der Hoffnung in die Regierung integriert worden, einem Friedensprozess den Weg zu ebnen. Die Taliban erklärten das Treffen in der Türkei für bedeutungslos. (…)

Obaid Ali vom Think-Tank AAN glaubt, dass Pakistan, die traditionelle Schutzmacht der Taliban, nach dem Zerwürfnis mit den USA zum Jahresbeginn um eine Geste des guten Willens bemüht ist. Dies zeige sich auch daran, dass pakistanische Geistliche, viele von ihnen bekannte Gegner des Westens, nun eine Fatwa erlassen haben, die Selbstmordattentate als Sünde bezeichnet.