Afghanistan Analysts Network – English

AAN in the Media

Fluchthilfepreis: Illegale Heldentat

< 1 min

Deutschlandfunk, 5 December 2016

The German radio reports about the Lower Saxony Refugee Council given an award to German Franziska Hagelstein who brought a 14-years old Afghan refugee to Germany and took him into her family. AAN’s Thomas Ruttig  is quoted in this article about why Afghans flee their country:

“Afghanistan ist ganz sicher kein sicheres Herkunftsland, da die letzte Runde des Krieges, die mit dem Sturz der Taliban eingeleitet wurde und die eigentlich den Krieg beenden sollte, auch schon wieder 15 Jahre dauert, die Taliban im letzten Jahr und auch in diesem Jahr Fortschritte erzielt haben in diesem Krieg, die westlichen Truppen zum großen Teil abgezogen worden sind – und all das wirkt sich jetzt auf das Leben der Afghanen aus. Und viele haben gesagt: Wir wissen nicht, ob wir zuhause überleben, wir verlassen das Land”, sagt Thomas Ruttig, Co-Direktor des Afghanistan Analysts Network, ein unabhängiger Thinktank, der in Kabul und Berlin ansässig ist.