Afghanistan Analysts Network – English

AAN in the Media

Deutsche Entwicklungshelferin getötet

< 1 min

Morgenpost, 21 May 2017

AAN’s Thomas Ruttig commented on the possible reasons for the recent killing and abduction of a German and Finnish international aid worker in Kabul:

Operation Mercy ist eine christliche Vereinigung. Glaubensbasierte Angriffe sind zwar selten, kommen aber immer wieder vor. Zuletzt hatten die Taliban 2014 das Gästehaus einer Organisation angegriffen, die sie für Missionare hielten. “Christliche Missionsarbeit ist ein rotes Tuch in Afghanistan – nicht nur für die Taliban”, sagte Thomas Ruttig, Direktor des Afghanistan Analysts Networks, dieser Zeitung. Ruttig hält “eine dritte Variante” für möglich: “Es könnte auch eine Auftragstat gewesen sein. Kriminelle arbeiten oft als Dienstleister für die Taliban.” Berichte afghanischer Medien, denen zufolge die Angreifer den getöteten Wachmann geköpft hätten, ließen sich bis Sonntagabend nicht bestätigen.