Afghanistan Analysts Network – English

AAN in the Media

7. Dezember 2004 – Hamid Karsai als Präsident vereidigt: Macht-Magier am Hindukusch

< 1 min

WDR, 7 December 2014

The website of the German radio, in its “calendar leaf” column, commemorates the inauguration of President Hamed Karzai after his first election on 7 December 2004 and quotes AAN’s Thomas Ruttig about the surge of the Taleban unde rhis rule:

Im Dezember 2001 wird Karsai auf der Petersberger Konferenz zum Vorsitzenden der Übergangsregierung bestimmt. Doch deren Glaubwürdigkeit leidet, weil die alten Kriegsfürsten ihren Einfluss behalten. “Die sind ja mobilisiert worden, um die Taliban zu schlagen, weil die Amerikaner und die anderen westlichen Staaten keine Bodentruppen schicken wollten”, sagt Thomas Ruttig von der Recherche-Organisation “Afghanistan Analysts Network” in Kabul. “Die Entschädigung war eine Aufnahme ins politische System, obwohl bekannt war, dass viele von ihnen massivste Menschenrechtsverletzungen begangen hatten.” […] “Die Demokratie ist von vornherein durch die Wiedereingliederung der Warlords und der Kommandanten letztendlich kontaminiert worden”, sagt Ruttig.

Im Januar 2004 verabschiedet die Loya Jirga eine neue Verfassung, die dem Präsidenten eine starke Stellung gibt. Im Oktober finden Wahlen statt. “Für afghanische Verhältnisse waren sie so frei und fair, wie sie sein konnten”, so Ruttig.